Corona-Profiteure stoppen: Keine Millionen-Dividenden bei Kurzarbeit!

Kurzarbeit beantragen, Steuergeld erhalten und gleichzeitig Millionen an die Aktionär*innen ausschütten? Dagegen wehren wir uns! Das Parlament muss die Corona-Profiteure stoppen!

Die Schweizer Wirtschaft steht zu grossen Teilen still. KMUs und Selbstständige kämpfen ums finanzielle Überleben, viele Menschen haben Lohneinbussen oder verlieren sogar ihren Job. Doch einige unverbesserliche Firmenbesitzer*innen nutzen die Krise schamlos aus: Sie beantragen Kurzarbeit und lassen sich damit die Löhne ihrer Angestellten von der Allgemeinheit bezahlen. Gleichzeitig schütten sie sich und ihren Aktionär*innen umfangreiche Gewinne aus. Dieses Vorgehen nach dem Motto «die Gewinne privat, die Kosten dem Staat» ist eine Frechheit!

Fordern Sie das Parlament dazu auf, die Corona-Profiteure zu stoppen. Konzerne, die Entschädigung für Kurzarbeit erhalten, sollen während der Corona-Krise keine Dividenden ausschütten dürfen, wie das etwa in Dänemark oder Frankreich bereits der Fall ist.

HIER UNTERSCHREIBEN!