IG Rentnerinnen und Renter

Die Rentnerinnen und Rentner der Gewerkschaft Unia wollen weiterhin aktiv sein, umso mehr, als der Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft stetig wächst. Die Unia verteidigt die Interessen der Rentnerinnen und Rentner. So zählt sie über 20'000 Mitglieder, die der Gewerkschaft auch nach ihrer Erwerbstätigkeit treu geblieben sind.

Die Unia setzt sich für die pensionierten Gewerkschaftsmitglieder ein. Die Interessengruppe (IG) Rentnerinnen und Rentner engagiert sich für den Erhalt der Lebensqualität pensionierter Menschen sowie für eine generationenübergreifende Solidarität. Sie ermuntert ihre Kolleginnen und Kollegen, sich an den gewerkschaftlichen Aktionen zu beteiligen.

Ziele

Die Interessengruppe der Unia-Mitglieder im Ruhestand hat folgende Ziele:

  • in der Gewerkschaftspolitik der Unia mitwirken und die Anliegen der Renterinnen und Rentner vertreten
  • kollektive Aufgaben der Gesamtgewerkschaft für die Rentnerinnen und Rentner übernehmen
  • Solidarität unter den Generationen innerhalb und ausserhalb der Arbeiterbewegung fördern

Engagement der Unia-Rentnerinnen und -Rentner

Die Interessengruppen (IG) Rentner/innen nimmt regelmässig Stellung zu verschiedenen eidgenössischen Abstimmungsvorlagen, welche vor allem ältere Personen, aber auch die gesamte Arbeitnehmerschaft betreffen. Die Rentnerinnen und Rentner beteiligten sich aktiv an folgenden Kampagnen der Unia:

  • Volksinitiative zur Komplementärmedizin
  • Kampagne gegen die Anti-Minarett-Initiative
  • Initiative für ein Einfuhrverbot von Kriegsmaterial
  • SGB-Initiative für ein Rentenalter ab 62 für alle
  • Kampagne gegen die Senkung des BVG-Umwandlungszinssatzes
  • Kampagne gegen die Ausschaffungsinitiative
  • Volksinitiative für gerechtere Steuerabgaben
  • Kampagne gegen die Revision des Arbeitslosenversicherungsgesetzes