IG Migration

Grösste Migrantinnen- und Migrantenorganisation

Die Unia ist die grösste Migrantinnen- und Migrantenorganisation der Schweiz. Die Interessengruppe (IG) Migration der Unia steht für Chancengleichheit, Beteiligungsrechte und Aufenthaltssicherheit ihrer Mitglieder ohne Schweizer Pass ein – auf politischer Ebene, in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft.

Die Arbeit der IG Migration ist vielseitig

Alle Unia-Mitglieder ohne Schweizer Pass gehören der Interessengruppe Migration an. Das sind über 50% aller Mitglieder. Die IG Migration unterhält eine aktive Diskussion über Fragen rund um die Arbeit. Jährlich entwirft sie ein Arbeitsprogramm, das Lösungen für die spezifischen Probleme der Migrantinnen und Migranten vorlegt. Die Unia bietet ihren Mitgliedern mit Migrationshintergrund Sprachkurse sowie Weiterbildungen an, welche spezifisch auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Über die Zeitung «Horizonte» informiert die IG Migration ihre Mitglieder in fünf Migrationssprachen.

Weshalb eine IG Migration?

Die IG Migration der Unia besteht aus der Migrationskonferenz und -kommission sowie den Unia-Regionalgruppen Migration. Diese Struktur garantiert, dass die Anliegen der Arbeitnehmenden ohne Schweizer Pass innerhalb der Gewerkschaft beachtet und gefördert werden. Die einzelnen Gruppen ermitteln auf ihrer Ebene die Bedürfnisse der Migrantinnen und Migranten. Sie schlagen nationale Themen vor und arbeiten Handlungsvorschläge aus. Die Beschlüsse aus den IG-Migrationsgremien werden über Vertretungen oder Anträge in die anderen Unia-Gremien eingebracht.