4. Pflege- und Betreuungsjugendgipfel 2018

Wie kannst du dich vor dem anhaltenden Sparwahn im Gesundheitswesen schützen? Welche rechtlichen Möglichkeiten hast du, um dich vor Überlastung oder nicht erlaubten Anweisungen zu schützen?

Diese und andere Fragen werden wir gemeinsam diskutieren. Die Diskussionsveranstaltung ist offen für alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Pflege und Betreuung, die in ihrer Branche etwas bewegen wollen.

Pflege und Betreuung befinden sich im Wandel: Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens und des Betreuungsbereichs führt dazu, dass Stress und Zeitdruck sowie Krankheitsausfälle und Berufsausstiege zunehmen.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist es – neben der gewerkschaftlichen Organisierung und damit einhergehenden Verbesserung der Arbeitsbedingungen – unabdingbar, dass das Arbeitsgesetz eingehalten wird.

Allzu oft stellt die Gewerkschaft Unia aber Verstösse gegen das Arbeitsgesetz im Gesundheits- und Sozialwesen fest, die zu lange unentdeckt und unwidersprochen bleiben! Das hat seinen Grund: Viele Beschäftigte wissen nicht oder nur unzureichend, was ihre Rechte sind und wie sie sich wehren können.

Genau das wollen wir mit dem 4. Pflege- und Betreuungsjugendgipfel ändern: Am diesjährigen Gipfel kannst du – mit Unterstützung von einer Arbeitsrechts-Expertin – genauer lernen, was die Rechte der Arbeitnehmenden in Pflege und Betreuung sind und wie du dich gegen Arbeitsrechtsverletzungen erfolgreich wehren kannst.

Programm

09.30 - Eintreffen, Kaffee und Gipfeli
10.00 - Begrüssung, Vorstellungsrunde, Rückblick
11.20 - Einführung ins Thema
11.30 - Gruppeneinteilung und Infos zum Programm
11.45 - 1. Teil des Postenlaufs zum Arbeitsrecht
13.25 - Mittagessen und gemeinsame Aktion
14.40 - 2. Teil des Postenlaufs zum Arbeitsrecht
16.25 - Allgemeine Fragerunde
16.55 - Wahl Vorstand/Präsidium Pflege- und Betreuungsjugend
17.05 - Nächste Schritte
17.50 - Schluss

Hier geht's zum Anmeldeformular:

http://gutepflege.ch/4-pflege-und-betreuungsjugendgipfel/